de
  • Tutor werden
  • Nachhilfelehrer finden

Eine Sprache zu lernen, die sich so sehr von der deinen unterscheidet, kann eine schwierige, aber lohnende Aufgabe sein. Das Erlangen von Sprachkenntnissen hängt von vielen Dingen ab, wie etwa der Unterschiedlichkeit der Zielsprache von deiner Muttersprache, deinem Willen und der Lernmethode, deinem Lernziel, und deiner Eignung für den Fremdsprachenunterricht. Was auch immer dein Grund für das Lernen des Chinesischen sein mag, behalte im Kopf, dass es — wie bei jeder Herausforderung — Zeit und Hingabe brauchen wird.

Wo man anfangen sollte, Mandarin Chinesisch zu lernen

Was auch immer dein Ziel Chinesisch zu lernen sein mag, eine klar definierte Strategie wird dir dabei helfen, das Chinesische erfolgreich und effizienter zu meistern. Anbei einige allgemeine Schritte, denen du folgen solltest:

  1. Setze dir Ziele. Sobald du dir Ziele gesetzt hast, wird die Herausforderung, Chinesisch zu lernen, einfacher sein und greifbar werden!
  2. Erstelle einen Lernplan. Ziehe beim Erstellen eines Lernplans deine Stärken und Schwächen in Betracht und wähle eine Lernmethode, die bestmöglich auf dich zugeschnitten ist. Wenn du an erster Stelle ein visueller Lerner bist, stelle sicher, dass du entlang deiner Sprachreise Visuelles einbaust. Was auch dein Ansatz sein mag, stelle sicher, dass er zu dir passt.
  3. Tu etwas! Wenn es dir schwerfällt anzufangen, könnte das Einschreiben für Online-Unterricht in Chinesisch eine gute Entscheidung sein. Privatunterricht in Chinesisch bei einem Lehrer auf LiveXP zu nehmen, ist ein exzellenter Weg zum Erfolg, da er dir erlauben wird, tiefer in die Sprache einzutauchen und der Lehrer mit dir das Sprechen üben wird. Doch selbst wenn du dich entscheidest, selbstständig Chinesisch zu lernen, wirst du ohne Frage viel üben müssen.

Wie man fließend in Mandarin Chinesisch wird

Jetzt wo du eine Idee davon hast, wo du anfangen solltest, können wir über den eigentlichen Lernprozess reden. Anfängern wird empfohlen, sich mit dem Pinyin-System vertraut zu machen, während sie sich das grundlegende Vokabular aneignen. An diesem Punkt solltest du dich mehr auf das Hören und Sprechen konzentrieren, vor allem weil Chinesisch eine tonale Sprache ist.

Sobald du mit den Grundlagen vertraut bist, kannst du mit dem komplexeren Vokabular fortfahren, das es dir erlauben wird deine Gedanken und Gefühle auszudrücken. Im mittleren und fortgeschrittenen Niveau solltest du ebenfalls Schreib- und Leseaufgaben in deine linguistischen Übungen einfließen lassen.

Nützliche Tipps

  1. Wiederhole das Gelernte. Nutze die zahlreichen Sprachlern-Apps, die es dir erlauben, zu lernen, egal wo du bist.
  2. Versuche ein stimulierendes Umfeld zu schaffen, in dem du die Sprache auch passiv lernen kannst. Du kannst beispielsweise chinesische Musik oder Podcasts hören oder chinesische Serien schauen, während du kochst oder putzt. Sich mit einer Sprache auf diese Weise zu umgeben, wird dein Gehirn darauf trimmen, sich mit der neuen Sprache vertraut zu machen und sich an sie zu gewöhnen.
  3. Vergiss nicht zu sprechen. Das dürfte womöglich der wichtigste Teil des Lernens sein, wo doch die primäre Funktion von Sprachen die Kommunikation ist. Wenn du dich bereits in einem chinesischsprachigen Umfeld befindest, nutze diese Chance um jeden Preis. Wenn du es nicht bist, mache etwas Recherche, um zu sehen, ob es Sprach-Cafés oder Sprechunterricht in deiner Umgebung gibt, der dir erlauben wird, dein Gelerntes in die Praxis umzusetzen.
  4. Es ist besser, wenn du dir beim Lernen des Chinesischen Hilfe suchst. Klar kannst du die Grundlagen alleine lernen. Aber ohne die Hilfe von Tutoren fließend Chinesisch zu lernen ist dann doch zu kompliziert. LiveXP bietet dir über 250 chinesische Tutoren deiner Wahl für Online-Privatunterricht an. Während den Stunden kann ein Lehrer deine Schwächen in Sprachfähigkeiten feststellen und einen individuellen Lernplan erstellen, um deine Ziele zu erreichen. LiveXP ist deine beste Anlaufstelle, weil es dir sowohl einen Lernort für Online-Unterricht, als auch Flexibilität in deinem Zeitplan, sowie Zugang zu allen Sprachen und Tutoren auf der Plattform liefert. Du kannst deinen Tutor zudem auf der Grundlage gemeinsamer Interessen und Hobbies auswählen, um die Stunden noch interessanter und interaktiver zu machen. All deine Ziele kannst du aus dem Komfort der eigenen vier Wände erreichen!

Fazit

Jetzt, wo du ein realistisches Bild davon hast, wie lange es braucht, um Chinesisch zu lernen, kannst du auswerten, was deine Ziele und Ideen sind und einen Plan machen, der sicherstellt, dass dein Sprachlernprozess effizient, aber auch genießbar sein wird!

Sprache lernen

Lerne Englisch mit dem Personalisierten Lernpfad und KI-Übungseinheiten
learning path Starten Sie kostenlos
learning path