de
  • Tutor werden
  • Nachhilfelehrer finden

Wie würdest du „Hallo“ sagen, wenn du in einer fremdsprachlichen Gemeinschaft arbeiten oder nur einen Freund besuchen würdest? Wie würdest du sie begrüßen? Wie sagt man „Hallo“ auf Französisch, Arabisch oder gar Swahili? Lies weiter und finde es heraus.

Das Internet hat es selbstverständlich sehr einfach gemacht, von überall Zugang zu einer neuen Sprache zu erlangen. Heutzutage gibt es sogar Internetseiten und Blogs, die sehr hilfreiche Informationen dazu veröffentlichen.

Nun lasst uns lernen, wie man auf 15 verschiedene Weisen „Hallo“ sagt, das auf Englisch, Türkisch, Hebräisch und Italienisch, um nur ein paar zu nennen.

Lerne auf 15 verschiedene Weisen der Welt „Hallo“ zu sagen

  1. Englisch: formelle Begrüßung: „Hey“; zwanglose Begrüßung: „Hi“ oder „Hello.“
  2. Französisch: formelle Begrüßung: „Bonjour“; zwanglose Begrüßung: „Salut.“
  3. Spanisch: formelle Begrüßung: „Hola“; zwanglose Begrüßung: “¿Qué tal?“ wird „ke tal“ ausgesprochen.
  4. Portugiesisch: formelle Begrüßung: „Olá“; zwanglose Begrüßung: „Oi.“
  5. Hindi: formelle Begrüßung: „Namastē“; zwanglose Begrüßung: „Hē.“
  6. Arabisch: formelle Begrüßung: „Assalaamu alaikum“; zwanglose Begrüßung: „Ahlan.“
  7. Chinesisch: formelle Begrüßung: „Nǐn hǎo“ wird „nii haow“ ausgesprochen; zwanglose Begrüßung: „Nǐn hǎo.“ wird „ni hao“ ausgesprochen.
  8. Japanisch: formelle Begrüßung: „Konnichiwa“; zwanglose Begrüßung: „Yā, _Yō“ wird „Ya Yu Yo“ ausgesprochen.
  9. Hebräisch: formelle Begrüßung: „Shalom aleichem“; zwanglose Begrüßung: „Shalom.“
  10. Schwedisch: formelle Begrüßung: „God dag“; zwanglose Begrüßung: „Hej.“
  11. Griechisch: formelle Begrüßung: „Kalimera“; zwanglose Begrüßung: „Yasou.“
  12. Italienisch: formelle Begrüßung: „Salve“; zwanglose Begrüßung: „Ciao.“
  13. Türkisch: formelle Begrüßung: „Merhaba“; zwanglose Begrüßung: „Selam.“
  14. Swahili: formelle Begrüßung: „Jambo“ oder „Habari“; zwanglose Begrüßung: „Mambo.“
  15. Zulu: formelle Begrüßung: „Ngiyakwemukela“; zwanglose Begrüßung: „Sawubona.“

Jetzt, da wir gelernt haben, wie man in verschiedenen Sprachen „Hallo“ sagt, fragen wir uns, wann wir wissen, welche Form wir wann verwenden müssen. Finden wir es heraus.

Wann verwenden wir Höflichkeitsformen oder Umgangsformen, um „Hallo“ zu sagen?

Um den Unterschied zu erkennen, kannst du einfach daran denken, wie du deine Freunde begrüßt und wie du deine Großeltern begrüßt. Wenn du auf Fremde oder Senioren triffst, möchtest du sie zweifellos formeller ansprechen.

Formelle Wege, „Hallo" zu sagen, sind besser für geschäftliche Umfelder geeignet. Denke dabei beispielsweise an Banken, Restaurants, oder Geschäfte. Wenn du dir allerdings unsicher bist, rate ich dir zu warten, bis dich jemand anspricht, dann wirst du wissen, wie du die Situation angehen musst.

Mache dir bewusst, was Einheimische um dich herum sagen, denn die Grenze zwischen Zwanglos und Formell unterscheidet sich von Ort zu Ort und der gesprochenen Sprache. Du wirst bemerken, dass Personen zu zwanglosen bzw. informellen Ausdrucksweisen übergehen, sobald sie dich besser kennenlernen. Wenn du jedoch weiterhin Zweifel hast, halte dich in jeder Situation an die formelle Anrede.

Fazit

Ein wenig einer fremden Sprache zu lernen, sei es auch nur ein „Hello“ auf Englisch oder ein „Shalom“ auf Hebräisch, ist eine tolle Möglichkeit einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Es ist außerdem freundlich und sehr höflich. Ob in einem geschäftlichen Treffen oder in einer freundschaftlichen Unterhaltung mit Fremden oder Freunden, das Wort „Hallo“ ist zumeist das eine magische Wort, mit dem alles beginnt.

Sprache lernen

Lerne Englisch mit dem Personalisierten Lernpfad und KI-Übungseinheiten
learning path Starten Sie kostenlos
learning path