de
  • Tutor werden
  • Nachhilfelehrer finden

Die Feiertage nähern sich rasch; eine Zeit, die wir mit Schmausen und unseren Familien verbringen, in der wir Spiele spielen und Geschenke verteilen, und eine Zeit, in der wir über die vergangenen 12 Monate reflektieren und uns Ziele für das kommende Jahr setzen. Wenn Sie in Erwägung gezogen haben, eine neue Fähigkeit als Ihr Ziel für 2024 zu setzen, werde ich Ihnen sagen, warum Sie dafür eine neue Fremdsprache wählen sollten.

Gründe im Januar eine neue Sprache zu lernen

Es braucht Zeit und Hingabe, um eine neue Sprache zu verstehen, weswegen es der perfekte Vorsatz für das neue Jahr ist. Zum Jahresbeginn zu beginnen eine Fremdsprache zu lernen, gibt Ihnen einen klaren Zeitpunkt, an dem Sie Ihre Einheiten beginnen, ob mit einem privaten Tutor, in einer Klasse oder selbstständig. Der erste Januar ist der Tag, an dem Sie Ihre Ängste hinten anstellen und in eine neue Sprache eintauchen werden.

Warum sollten Sie nächstes Jahr eine neue Sprache lernen?

Ein Vorsatz zum neuen Jahr gibt Ihnen 365 Tage, um etwas Neues auszuprobieren. Sie müssen sich nicht einem lebenslangen Kurs verschreiben. Sie können einige Monate lang lernen und dann stoppen, wenn Sie feststellen, dass es nicht für Sie ist. Aber nach 12 Monaten des Lernens werden Sie auf einem guten Weg zum fließenden Sprechen sein; Sie werden über ein reiches Vokabular verfügen, eine bessere Grammatik besitzen und die Fähigkeit haben, eine Konversation in einer Fremdsprache zu führen. Das ist die größte Motivation dranzubleiben und selbst wenn Sie sich für das folgende Jahr ein neues Ziel setzen, werden Sie bereits einen Grundstein gelegt und die Grundlagen der Sprache erlernt haben, die Sie, wie das Fahrradfahren, nicht mehr vergessen werden.

Wege, um eine neue Sprache zu lernen

Finden Sie Ihre Motivation heraus

Bevor Sie sich auf Ihre Sprachlernreise begeben, sollten Sie aufschreiben, warum Sie mit dem Lernen beginnen: Warum haben Sie sich entschieden, eine Fremdsprache zu lernen? Warum haben Sie sich für genau diese Sprache entschieden? Es könnte sein, dass Sie sich mit Ihren ausländischen Nachbarn unterhalten möchten oder aber einen romantischen Urlaub in Paris planen oder einfach Ihr Gehirn trainieren möchten.

Setzen Sie sich klare Ziele

Einen Vorsatz wie „Japanisch lernen“ oder ähnliche vage Ziele zu setzen, ist wenig sinnvoll. Sie müssen genau sein, sodass Sie auf jedes individuelle Ziel hinarbeiten und in bestimmten Bereichen Fortschritte erzielen können. Wenn Sie einen Artikel auf Französisch lesen möchten, müssen Sie sich auf Leseübungen konzentrieren, wogegen Sie sprechen und Aussprache priorisieren sollten, wenn Sie in einem portugiesischen Restaurant Essen bestellen möchten. Ihre Ziele zu kennen hilft Ihnen, einen guten Start zu erwischen.

Beginnen Sie zu Lernen

Nachdem Sie Ihre Ziele und Motivation aufgestellt haben, um einen guten Grundstein zu legen, ist es besser, mit einem privaten Tutor zu beginnen, eine Fremdsprache zu lernen. „Warum sollte ich Geld ausgeben, wenn es online unzählige kostenfreie Ressourcen gibt?“ könnten Sie sich fragen. Wenn Sie die Grundlagen noch nicht kennen, gibt es eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen wichtige Aspekte entgehen werden, was dazu führt, dass Sie Missverständnisse von Grammatikregeln in Ihrer Sprache einbauen. Mit einem Tutor zu lernen ist einfacher als zuvor. Sie können es von Zuhause aus in Form von Online-Privatstunden tun. LiveXP hilft Ihnen dabei. Dort gibt es Dutzende Sprachtutoren aus der ganzen Welt, die Ihnen dabei helfen können, Ihre Zielsprache zu lernen. LiveXP Abonnements geben Ihnen die größtmögliche Flexibilität in beiden Fällen: wenn Sie es für einige Monate ausprobieren und dann entscheiden möchten, ob Sie weitermachen oder wenn Sie sich direkt der neuen Sprache hingeben und systematisch lernen möchten.

Was tun, wenn Sie die Motivation verlieren?

Wenn Sie erst einmal Ihre Motivation und Ziele notiert haben, haben Sie stets die Möglichkeit, diese noch einmal anzusehen, wenn Sie fühlen, dass Ihre Motivation oder Bereitschaft zurückgeht. An diesem Punkt sollten Sie zudem all Ihre bisherigen Errungenschaften notieren. Können Sie bis 20 zählen? Können Sie ein Verb konjugieren oder zwei, drei, zehn oder noch mehr Verben? Können Sie einen ganzen Satz lesen? Können Sie mehr Wörter in Ihrem Lieblingssong verstehen, als zu dem Zeitpunkt, an dem Sie mit dem Lernen begannen? Versuchen Sie an einfache Errungenschaften zu denken, um sich daran zu erinnern, wie weit Sie bereits gekommen sind und Ihnen einen Selbstvertrauensschub zu geben, der Ihnen dabei hilft, weiterzumachen. Erinnern Sie sich daran, wenn es zäh wird, dass Sie unter Umständen bereits das Anfängerlevel abgeschlossen haben und sich nun in fortgeschrittenem Territorium befinden, also warum jetzt aufhören?

Wie Sie an einem Sprach-Vorsatz dranbleiben

Um an einem Ziel dranzubleiben, müssen Sie eine Motivation finden, um dranzubleiben. Wenn es um Sprachen geht, gibt es einige großartige Optionen:

  • Zahlen Sie für Unterrichtsstunden.
  • Gehen Sie auf einen Trip.
  • Lernen Sie mit Freunden.

Für Unterrichtsstunden zu zahlen, ob in einer Klasse oder mit einem privaten Tutor, fordert von Ihnen, sich für eine, zwei oder sogar zehn Stunden im Voraus an Ihre Vorsätze zu binden – die Anzahl liegt in Ihren Händen. Wenn Sie für ein Unterrichtspaket gezahlt haben, lassen Sie nicht ohne Weiteres Ihre Investition zugrunde gehen. Wir befinden uns immerhin in einer Lebenserhaltungskostenkrise und können uns nicht leisten, Geld zu verschwenden. Mit LiveXP können Sie ein Abonnement wählen, das zu Ihnen passt. Die Flexibilität liegt in Ihrer Hand – Sie können Ihr Abonnement jederzeit kündigen.

Einen Trip zu buchen ist eine weitere finanzielle Investition, aber wohl eine lustigere Motivation. Wenn Sie wissen, dass Sie einen Urlaub an einem Ort, an dem Ihre Zielsprache gesprochen wird, gebucht haben, werden Sie deutlich mehr Enthusiasmus zeigen und mit mehr Hingabe lernen, ob alleine oder mit Lehrern.

Abschließend ist das Lernen mit einem Partner eine günstigere oder sogar kostenfreie Alternative. Ein neues Projekt mit einem Freund oder einem Familienmitglied gleichzeitig aufzunehmen, schafft Verantwortung und Motivation. Zusätzlich schafft das einen kompetitiven Aspekt, dass Sie nicht hinter Ihren Partner zurückfallen möchten. Letztlich können Sie auch einander anspornen und einander bei Laune, wenn es zäh wird, und sogar das Lernen spaßig gestalten, indem Sie einander abfragen und Ihren Fortschritt überprüfen.

Sprache lernen

Lerne Englisch mit dem Personalisierten Lernpfad und KI-Übungseinheiten
learning path Starten Sie kostenlos
learning path