de
  • Tutor werden
  • Nachhilfelehrer finden

Sie würden gerne zu den Millionen von Menschen gehören, die bereits Arabisch als Fremdsprache sprechen? Wenn ja, fragen Sie sich womöglich, wo Sie anfangen sollten. Lassen Sie uns alle Gründe betrachten, warum Sie die am fünftmeisten gesprochene Sprache der Welt lernen und welche Methoden Sie dafür nutzen sollten.

Wie lernt man am besten Arabisch?

Derzeit ist Arabisch die offizielle Landessprache in über 20 Ländern, daher ist es kaum überraschend, dass sich neue Dialekte und Sub-Sprachen entwickelt haben. Oft lernen Muttersprachler von Kindheitstagen an zwei Varianten: das moderne Hocharabisch (MSA) und die umgangssprachlichen bzw. dialektische Version ihrer Region, wobei es sich oft um eine Mischung aus Arabisch und anderen maghrebinischen oder nahöstlichen Sprachen handelt. Unterschiede bestehen von Land zu Land, so ist der ägyptische Dialekt zum Beispiel nicht der gleiche, der in Syrien gesprochen wird.

Es gibt vier Hauptausrichtungen des modernen Arabischen:

  • Maghrebinisches Arabisch
  • Ägyptisches Arabisch
  • Levantinisches Arabisch
  • Irakisches bzw. Golfarabisch

Wenn Sie Zeit in einem bestimmten Land verbringen werden, sollten Sie versuchen, Ihre Energie auf die lokale Sprache zu konzentrieren. Die Grundsprache bleibt jedoch stets das moderne Hocharabisch, welches heutzutage am meisten gelehrt wird. Modernes Hocharabisch zu kennen, erlaubt Ihnen, sich unabhängig von Dialekt leichter gebietsübergreifend zu verständigen.

Sollte ich klassisches Arabisch lernen?

Klassisches Arabisch wird oft auch als Koranisches Arabisch bezeichnet, da es sich um die Sprache handelt, die Sie beherrschen müssen, um den Koran zu studieren. Abseits des Islams besteht aber kein Nutzen in dieser Sprache, da sie nicht mehr gesprochen wird. Später werden wir genauer betrachten, wer Arabisch aus religiösen Gründen lernen sollte.

Wie beginnt man Arabisch zu lernen

Wie lernt man Arabisch lesen? — Buchstaben und Wörter 🔤

Als Kinder lernen wir das Lesen und Schreiben begonnen beim Alphabet und Lauten. Dieselbe Regel gilt beim Arabisch lernen: zuallererst müssen wir das arabische Alphabet lernen. Das arabische Alphabet mit 28 Buchstaben ist ein Abdschad, das ausschließlich aus Konsonanten besteht. In einem starken Kontrast zum Deutschen werden die Buchstaben in einer Schreibschrift von recht nach links geschrieben, wobei es keine Großschreibung gibt.

Aber wie lernt man Arabisch schreiben? Wenn Sie einmal das Alphabet erlernt haben, können Sie damit beginnen, die Buchstaben zu Wörtern zusammenzufügen und später Sätze zu bilden. Zu versuchen Wörter zu lernen, ohne das Alphabet zu kennen, ist, als lerne man ein Lied auf dem Klavier auswendig. Sie können die Melodie wiederholen, wenn Sie aber die Noten nicht lesen können, können Sie keinen anderen Song spielen. Fangen Sie deshalb mit den Grundlagen an, um später auf diesen aufbauen zu können.

Die beste Methode, um Arabisch zu lernen, ist die Hilfe eines Online-Tutors aufzusuchen, der Sie durch den Prozess begleiten kann. Auf LiveXP können Sie Ihren Fortschritt verfolgen, während Einheiten Notizen machen und so viele Tutoren nach Hilfe fragen, wie Sie möchten.

Wie lernt man am besten Arabisch von Zuhause?

Wenn Sie wissen möchten, wie man schnell Arabisch lernen kann, werden Sie ein arabisches Wörterbuch benötigen. Ein Wörterbuch ist ein überlebenswichtiges Werkzeug beim Lernen einer Fremdsprache; Sie können Definitionen und die Etymologie sämtlicher Wörter in jeglicher Sprache nachschlagen. Die Wörter finden Sie ganz einfach nach den Buchstaben, die in alphabetischer Reihenfolge geordnet sind. Waren müssen Sie also lernen, ein arabisches Wörterbuch zu benutzen? Arabische Wörterbücher funktionieren nämlich nicht so; die Einträge sind stattdessen nach der traditionellen arabischen Stammordnung angeordnet. Um ein Wort in einem arabischen Wörterbuch zu finden, müssen Sie zuerst den Stamm und dessen Anfangsbuchstaben kennen, was nicht unbedingt der erste Buchstabe des Wortes ist.

Auch wenn es verwirrend, wird es Ihren Lernprozess vereinfachen, sobald Sie es begreifen, und Sie werden sehen dass es eine unverzichtbare Ressource für Linguistik-Enthusiasten ist.

Der beste Weg, um die Grundlagen des Arabischen wie das Alphabet und Wortstämme als Anfänger zu lernen, sind Privatstunden mit einem Tutor, wie zum Beispiel bei LiveXP. Ein Tutor kann Ihnen alles von Anfang an beibringen, ganz gleich über welches Niveau Sie verfügen.

Warum Arabisch Lernen wichtig ist

Die Bedeutung für Muslime

Der Koran ist in klassischem Arabisch geschrieben. Deshalb ist es unimgänglich, dass alle Muslime diese Sprache lernen. Sie müssen sie gut genug beherrschen, um das Glaubensbekenntnis, das erste Kapitel des Korans (Al-Fatiha) und noch einige Verse mehr zu kennen. Das erlaubt Muslimen, ihre religiösen Pflichten zu erfüllen und Zugang zu Wissen im Koran und den Lehren des Propheten Mohammeds zu haben.

The Bedeutung für Westliche Regierungen

Regierungen im Westen sind ständig auf der Suche nach Angestellten, die fließend Arabisch sprechen. Das gilt für viele Regierungsstellen als auch Übersetzungsaktivitäten. Arabisch sprechen öernen öffnet Türen für Anstellungen im Handel, der nationalen Sicherheit und humanitären Projekten.

Arabisch für den Beruf

Arabisch zu beherrschen kann zu Karrierechancen in verschiedenen Branchen führen, vor allem in der Wirtschaft und dem Geschäftswesen. Der Nahe Osten ist eine wichtige Instanz im internationalen Handel, doch nur die wenigsten Menschen aus dem Westen sprechen Arabisch. Dementsprechend wird die Nachfrage nach Arabischsprachigen auf dem Jobmarkt immer größer.

Diese Nachfrage steigt ebenso im Finanzsektor. Banken, die internationalen Handel betreiben, suchen nach arabischsprachigen Finanzmanagern für Geschäftsbeziehungen im Nahen Osten und Afrika.

Fließend in einer Fremdsprache zu sein, befähigt Sie dazu, zu lehren und zu übersetzen. Deshalb können Sie anderen dabei helfen, Arabisch zu lernen, wenn Sie es einmal beherrschen, oder ein Übersetzer werden, was ebenfalls stark nachgefragt ist.

Arabisch Sprechen Lernen für Humanitäre Projekte

Freiwillige Helfer und humanitäre Angestellte auf der ganzen Welt können davon profitieren, Arabisch zu kennen. Es gibt nämlich nicht nur viele Projekte, die Freiwillige in de Nahen Osten entsenden, sondern auch Asylunterkünfte, örtliche NGOs und andere Services für Asylsuchende und Migranten in Europa, Amerika und Asien, bei denen es ein riesiger Vorteil ist, Arabisch zu sprechen.

Interkulturelle Kommunkation und Verständnis

Die schiere Zahl von Sprechern sollte Sie bereits dazu motivieren, die Sprache zu erlernen. Mehr als 300 Millionen arabische Muttersprachler gibt es auf der ganzen Welt. Das bedeutet, dass Sie sich mit einer ganzen Menge von Menschen unterhalten können, wenn Sie Ihr Können verfeinert haben. Das kann Ihnen dabei helfen zu reisen und über Individuen anderer Kulturen zu lernen, wie es nur durch Konversationen mit echten Menschen, Besuchen lokaler Gemeinschaften und dem Erleben der Kultur aus erster Hand möglich ist.

Die besten Tipps zum Arabisch lernen online 💡

Wie man fließend Arabisch spricht: komplette Immersion

Einer der wohl effektivsten Wege, um eine Fremdsprache zu lernen, ist komplett in diese einzutauchen. Bei diesem Lernansatz geht es darum, dass sich der Lernende mit der Sprache umgibt, sei es in einem Lernkontext wie einer Arabischschule oder in einem persönlichen Kontext, indem er sich im Alltag komplett mit der Sprache umgibt. Das könnte bedeuten, dass man in ein fremdes Land zieht und dort tagtäglich eine Fremdsprache nutzt, ohne auf Deutsch zurückfallen zu können.

Nicht jeder kann seine sieben Sachen packen und ins Ausland ziehen, weshalb es eine realistischere Alternative ist, sich teilweise mit der Zielsprache zu umgeben. Das kann bedeuten, Arsbisch in bestimmte Aspekte des Lebens einzubringen, wie z. B. den Fernseher auf Arabisch zu stellen, nur Lieder und Videos auf Arabisch zu konsumieren oder sogar das Handy und den PC umzustellen, sodass Arabisch deren primäre Sprache ist. Darüber hinaus ist die Übung mit einem arabischen Muttersprachler ein integraler Bestandteil dieses Prozesses. Nur durch Kommunikation kann es Ihnen gelingen, nicht nur die Grundlagen, sondern auch umgangssprachliche Bezeichnungen, Sprichwörter und informelle Sprache zu lernen.

Immersive Erfahrungen erlauben uns, eine Fremdsprache auf natürliche Weise aufzunehmen, da wir ihr konstant ausgesetzt sind. Dieser Ansatz ist ideal für das Erlangen einer Zweitsprache geeignet und ist im bilingualen Unterricht beliebt.

Nehmen Sie Privatstunden 🧑🏽‍💻

Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung von privatem Tutoring. Ein erfahrener Lehrer, der sein Wissen mit Ihnen teilt, kann Ihnen nicht nur mehr beibringen als jede App und jedes Lehrbuch, sondern Ihr Wissen auch besser fördern, als wenn Sie Filme schauen und Bücher lesen. Ein Muttersprachler kann Ihnen sein Wissen von kulturellen Unterschieden bis hin zu Traditionen und Festlichkeiten auf den Weg mitgeben. Hinzu kommen dessen Hilfe, um Ihre Aussprache und Ihren Akzent zu verbessern. Private Tutoren, ob in Person oder online, können Ihre Fragen besser als jede KI beantworten und Unterrichtseinheiten auf Ihr persönlichen Bedürfnisse zuschneiden, von Grammatik- und Ausspracheübungen bis hin zu bestimmten Vokabeln oder Slang. Es gibt viele Tutoren, aus denen Sie bei LiveXP wählen können, einer Plattform, die Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen dabei hilft, die perfekten Tutoren zu finden.

Arabisch Sprechen Lernen 🗣️

Einer der furchteinflößendsten Aspekte davon, eine neue Sprache zu lernen, ist laut zu sprechen. Dabei ist häufig nicht das Können der Person das Problem, sondern vielmehr deren Selbstvertrauen. Jemand der nur über Grundwissen verfügt, aber dafür das Selbstvertrauen besitzt, um mit Leuten zu sprechen, ohne sich Sorgen darum zu machen, dass er sich blamieren könnte, wird sich sehr schnell verbessern. Andererseits wird jemand mit guten Kenntnissen, der aber zu schüchtern ist, um in Konversationen sein Wissen zu zeigen, wegen seines mangelnden Selbstvertrauens stagnieren. Der einzige Weg, um das zu bekämpfen, ist Übung!

Sich regelmäßig mit Muttersprachlern — oder irgendjemandem — zu unterhalten, wird Ihr gesprochenes Arabisch und Ihr Selbstvertrauen drastisch verbessern. Machen Sie sich keine Sorgen darum, was andere Menschen über Sie denken könnten. Leute werden es immer wertschätzen, wenn Sie als Ausländer versuchen, deren Sprache zu sprechen, egal wie gut oder schlecht Ihre Aussprache ist.

Finden Sie einen Brieffreund ✉️

Wenn Sie nicht in einem arabischen Land leben und keine arabische Gemeinschaft kennen, wird es Ihnen schwerfallen, Muttersprachler zu finden, mit denen Sie sich unterhalten können. An dieser Stelle kommen Brieffreunde oder „Sprachaustauschpartner“ gelegen. Sie können durch Ihre lokale Schule einen Brieffreund finden oder eine speziell dafür entworfene Brieffreund-App nutzen. Alternativ können Sie Freunde in den sozialen Medien oder auf Online-Foren finden, worauf wir später einen Blick werfen. Nutzen Sie Ihren Brieffreund, um sich zu unterhalten und Ihre Konversations-Skills zu verbessern. Austauschprogramme funktionieren in beide Richtungen, weshalb Sie wahrscheinlich Deutsch sprechen müssen, um ihnen wiederum zu helfen, sich zu verbessern. Seien Sie nicht überrascht, dass Sie die Grammatik und Aussprache genauso verbessern müssen, wie er es für Sie tut.

Jedoch hat diese Methode den Nachteil, weder Sie noch Ihr Partner Lehrer sind, die komplexe Sachverhalte erklären könnten. Deswegen ist es besser, mit einem Tutor auf LiveXP Arabisch zu lernen. Tutoren verfügen über Expertise im Fremdsprachenunterricht und Erklären von Regeln, Verwechslungen und Unterschieden, denen sich Schüler oft gegenüber sehen.

Treten Sie Sprachgemeinschaften bei 👥

Ein Problem davon, nicht in einem Land der Zielsprache zu sein, ist der Mangel einer Gemeinschaft. Deswegen werden Sie Online-Foren, Sprachgruppen und Foren in den sozialen Medien, auf denen man sich mit Arabisch lernen online beschäftigt, aufsuchen müssen, um Unterstützung und zusätzliche Ressourcen zu finden. Wenn Sie persönliche Kommunikation vorziehen, können Sie Ihre eigene Gemeinschaft aufbauen, indem Sie Annoncen in arabischsprachigen Gruppen schalten und Treffen in den sozialen Medien organisieren. Auf diesem Weg werden Sie eine Gruppe Gleichgesinnter finden, mit denen Sie sich unterhalten und Wissen und Tipps austauschen können.

Wie wählt man einen Arabisch-Tutor aus

Muttersprachler

Jemand, der mit dem Lehrbuch Arabisch gelernt hat, kann Ihnen nicht dabei helfen, Ihr volles Lernpotenzial zu entfalten. Deswegen sollten Sie sich nach einem Muttersprachler umsehen oder alternativ auf jemanden zugreifen, der lange in einem arabischsprachigen Land gelebt hat. Die LiveXP-Plattform steht Ihnen dafür zur Seite. Es gibt verschiedene muttersprachliche Arabisch-Tutoren (die für ein besseres Verständnis auch Deutsch sprechen), die für Privatstunden zur Verfügung stehen. Sie können darauf wetten, dass Ihre Konversations-Skills aufleuchten werden!

Qualifikationen

Wenn Sie wünschen oder dazu verpflichtet sind, eine Prüfung für die weiterführende Bildung oder die Arbeit abzulegen, sollten Sie einen qualifizierten Lehrer mit formeller Lehrerfahrungen vorziehen, wie z. B. Arabischlehrer von weiterführenden Schulen oder Universitätsprofessoren. Alternativ können Sie die Hilfe eines pensionierten Fachmannes in einem bestimmten Gebiet aufsuchen, wie z. B. einen pensionierten arabischsprachigen Doktor, wenn Sie eine medizinische Prüfung auf Arabisch ablegen müssen.

Wenn Sie vorhaben, den CIMA-Test für Hocharabisch abzulegen, sollten Sie eine Tutor finden, der ein Diplom in einem arabischen Fachgebiet besitzt, wie z. B. einen Bachelor of Arts in Arabisch oder internationaler Kommunikation und einen kulturellen Abschluss mit einem Fokus auf arabische Studien.

Wie lernt man Arabisch Grammatik und Vokabular: Die Herausforderungen

Wörter lateinischen Ursprungs, die wir im Deutschen verwenden, sind bei romanischen Sprachen oft ersichtlich, wie z. B. „Film“ oder „Radio“, welche im Englischen, Französischen und Spanischen identisch sind. Dieses geteilte Vokabular kann Deutschsprachigen einen Vorsprung verleihen. Leider gibt es nur wenig geteiltes Vokabular zwischen dem Arabischen und anderen Sprachen. Das bedeutet, dass Sie jedes Wort neu erlernen müssen.

Die Bedeutung von Neigungen

Die Intonation Ihrer Stimme kann das Subjekt, die Zeit oder sogar die Stimmung beim Sprechen von Arabisch verändern, weil es eine Sprache ist, bei der Neigungen eine große Rolle spielen. Die grammatische Rolle eines Wortes zu bestimmen, indem man seine Änderung modifiziert, nennt man Neigung oder Deklination oder aber إعراب im Arabischen.

Vielleicht ist Arabisch gar nicht so schwer

Nun da wir die größten Herausforderungen des Arabischlernens betrachtet haben, können wir auch die andere Seite der Medaille betrachten: warum sie gar nicht so schwer zu lernen ist.

  • Die Regeln zur Aussprache sind strenger als bei vielen anderen Sprachen. Wenn Sie einmal Laute kennen, von diese in der Regel auch Anwendung.
  • Arabisch hat eine strukturierte und regelmäßige Grammatik. Die Verbkonjugationen folgen etwa einem vorhersehbaren Muster.
  • Arabische Wörter werden oft von einer Wurzeln mit drei Konsonanten abgeleitet, was es einfacher macht, das Vokabular systematisch zu erweitern. Wenn Sie einmal das Wortstamm-System verstehen, ist es einfacher, die Bedeutung verwandter Wörter zu verstehen.

Wie schnell lernt man Arabisch?

Wie bei jedem Lerngebiet ist es so, dass Sie umso schneller lernen, je mehr Zeit Sie dem Projekt widmen. So wie Sie nicht über Nacht Raketenwissenschaftler werden können, können Sie auch nicht fließend in einer Fremdsprache werden. Es braucht Zeit und Hingabe, die Grundlagen zu lernen, die Grammatik zu studieren, die Aussprache zu üben und dazu fähig zu sein, an einer fließenden Konversation teilzunehmen.

Auf den ersten Blick scheint Arabisch mit seinem Rechts-zu-Links-Skript, einzigartigen Alphabet und verschiedenen Dialekten sowie komplexen Neigungen extrem komplex zu lernen. Der Schlüssel zum Erfolg ist, sich reinzuhängen und nicht aufzugeben. Wenn Sie einmal die ersten Hürden überwunden haben und Ihr Gehirn die ersten Buchstaben und Wörter verinnerlicht hat, werden die Dinge einfacher werden. Wenn Sie dranbleiben, gibt es keinen Grund, warum Sie nicht lernen sollten, fließend Arabisch zu sprechen, was Ihnen Türen zu neuen Chancen und Kommunikation auf der ganzen Welt eröffnen wird. Ihr LiveXP-Tutor wird sein Bestes tun, um Sie zum Erfolg zu führen.

Arabische Sprache

Lerne Englisch mit dem Personalisierten Lernpfad und KI-Übungseinheiten
learning path Starten Sie kostenlos
learning path