de
  • Tutor werden
  • Nachhilfelehrer finden

Viele Menschen schaffen es jedes Jahr (oder zumindest innerhalb einiger Monate), Englisch fließend zu sprechen. Und obwohl dir manche Leute erzählen, dass du sogar innerhalb von 30 Tagen fließend Englisch sprechen lernen kannst, ist das oft nicht der Fall. Aber du kannst allemal besser Englisch sprechen lernen, als du es gerade kannst.

Während wir uns alle nach einer Methode (oder einer Zeit) sehnen, in der Daten einer neuen Sprache lediglich in unser Hirn geladen werden müssen, wie bei Robotern in Filmen, ist die aktuelle Technologie noch sehr weit davon entfernt. In einer Fremdsprache fließend zu werden, erfordert noch immer Zeit und Hingabe.

Zudem wäre es eine dir zu erzählen, dass du heute beginnen kannst, Englisch zu lernen und innerhalb eines Monats fließend sprechen wirst. Es gibt keine Abkürzungen (oder Geheimnisse), die es dir erlauben, so schnell Englisch zu lernen. Jedoch ist es durchaus möglich, innerhalb von wenigen Monaten mit der richtigen Weisung und der nötigen Hingabe Englisch zu lernen.

Wenn du bereits mit den Grundlagen vertraut bist, kannst du innerhalb von 30 Tagen deine Kommunikationsfähigkeiten in Englisch verbessern. Im Folgenden erkläre ich dir, wie das geht.

Wie du innerhalb weniger Monate (fließend) Englisch lernen kannst

Es gibt kein Geheimrezept, um Englisch innerhalb von nur 30 Tagen zu lernen. Du wirst zweifellos etwas Hilfe von einem erfahrenen Englisch-Tutor benötigen, um den Dialekt innerhalb weniger Monate zu meistern.

Außerdem wirst du bis dahin wohl nicht fließend sprechen, aber viel besser und deinen Zielen näher sein, als du es jetzt bist. Nimm dir die folgenden Tipps zu Herzen und du wirst in nur drei Monaten Englisch lernen und es mit Leichtigkeit sprechen!

Definiere, was „fließend sprechen“ für dich bedeutet

Die Definition des Ausdrucks „fließend sprechen“ sagt nach dem Cambridge Online Wörterbuch aus, dass man eine Sprache so gut sprechen kann, dass man kaum ins Stocken gerät.

Diese Definition kann für unterschiedliche Personen unterschiedliche Dinge bedeuten, weshalb ich dir rate, zuerst eine eigene Definition für den Ausdruck zu finden.

  • Für manche bedeutet fließend sprechen, dass man gemütlich an einem Tisch mit Englischsprechenden sitzen und mit dem Gespräch mithalten kann.
  • Für andere kann es aber auch bedeuten, dass man professionell klingt, während man sich bei der Arbeit am Telefon mit Kunden unterhält.
  • Aber was bedeutet fließend sprechen denn nun für dich? Bedeutet es, dass du ein bestimmtes Englisch-Niveau erreichen wirst (oder würdest), um an einem bestimmten Kurs teilnehmen zu können oder dich für diesen einen Job in Kanada zu bewerben?

Sie kennen Ihr Englischniveau nicht? Machen Sie diesen Schnelltest, um es herauszufinden!

Was auch der Anlass sein mag, um Englisch zu lernen, frage dich zuerst, was fließend zu sprechen für dich bedeutet, bevor du schaust, wie du Englisch in 30 Tagen lernen kannst. Lege dann Ziele fest, die erreichbar und verpflichtend für dich sind. Das macht es deutlich einfacher für dich, festzustellen, wie nah du deinen Zielen bist.

Lerne jeden Tag etwas Neues und notiere dir neue Wörter

Du wirst wahrscheinlich von jemand anderem (oder von woanders) hören, dass du eine Menge üben musst, um eine neue Sprache zu erlernen, was sicherlich wahr ist.

Denn du solltest nicht nur wiederholen, was du im Unterricht von einem Englisch-Tutor gelernt hast, sondern auch versuchen, neue Dinge zu lernen.

Wenn du innerhalb kurzer Zeit lernen willst, fließend zu sprechen, musst du täglich etwas Neues lernen. Ein guter Start wäre, etwa eine Vokabelliste zu erstellen und jeden Tag ein paar neue Wörter hinzuzufügen. 10 neue Wörter sind bereits toll.

Das können Wörter aus einer Zeitschrift sein, die du liest oder solche, die du aus einer TED Talk Show notiert hast oder einen Muttersprachler sagen gehört hast. Stelle dann sicher, dass du diese Liste regelmäßig anschaust (oder wiederholst).

Arbeite an deiner Aussprache

Du willst Englisch sprechen in drei Monaten lernen, deshalb ist es kritisch, dass du auch an deiner Aussprache arbeitest. Abgesehen davon hat keiner Lust darauf, missverstanden zu werden und Ausspracheübungen werden dir dabei helfen, klar zu sprechen.

Das heißt nicht, dass du deinen Akzent verändern musst, aber es würde dich sicherlich stolz machen, wenn andere Englischsprechende verstehen, was du sagst.

Um mit den Sprechübungen anzufangen, empfehle ich dir einen 30-tägigen englischen Sprachkurs mit einem LiveXP Privat-Tutor für ein gutes Ergebnis. Mit einem „Kurs“ meine ich dabei 1-zu-1-Sitzungen, bei denen sich lediglich du und der englische Muttersprachler im Raum befinden. Ein privater Tutor kann dir dabei helfen, fließend Englisch zu sprechen, indem er dir genau zuhört und dich während der Unterhaltung korrigiert.

Und hinzu kommt noch, dass sie dir zudem Zugang zu hochwertigen Ressourcen und Lernmaterialien erlauben, die dich weiter auf deiner linguistischen Reise begleiten werden.

Bekomme professionelle Hilfe von einem erfahrenen Englisch-Tutor

Sich mindestens einmal in der Woche mit einem privaten Englisch-Tutor zusammenzusetzen, kann deine Fähigkeiten deutlich verbessern. Deshalb ist ein privater Tutor deine beste Chance, um zu lernen, wie man fließend Englisch spricht. Mit LiveXP kannst du:

  • über neue Vokabeln sprechen, die für deinen Alltag relevant sind.
  • Feedback in Echtzeit zu deinen Englisch-Skills bekommen.
  • alle Fähigkeiten, inklusive Grammatik, Schreiben usw. üben.
  • private Anweisungen und Hilfestellungen bekommen.

Darüber hinaus ist es oft einfacher, sich an eine Lernroutine zu halten, wenn du gegenüber jemandem verantwortlich und gleichzeitig gemütlich fühlst. So gesehen ist ein Englisch-Tutor nicht nur ein Lehrer, sondern ein Freund, der die gleichen Hobbies und Interessen teilt, was der beste Weg ist, um zu lernen. Und du bist willkommen, genau diese auf LiveXP zu finden.

Nutze das Internet zu deinem Vorteil

Wo wir gerade vom Internet reden: Hier kommen Smartphones und Tablets wie gerufen. Weil du diese immer und überall bei dir hast, mit dem Internet verbinden und jederzeit mit ihnen Englisch lernen kannst.

Es gibt zahlreiche kostenfreie Ressourcen, die du gleichzeitig nutzen kannst, um effektiver zu lernen und Zeit zu sparen. Zum Beispiel kannst du jedes neue englische Wort und jeden neuen englischen Ausdruck für mehr Informationen googlen.

Das Internet macht es allemal leichter, jederzeit Definitionen, Synonyme und Grammatikregeln zu finden. Die folgenden Online-Ressourcen sind kostenfrei verfügbar und du kannst sie zu deinem Vorteil nutzen:

  • Linguee.com: Dies ist ein einzigartiges Englisch-Wörterbuch und Übersetzungstool, das nahtlos auf jedem Gerät funktioniert. Nutze es, um Übersetzungen in ihrem Kontext zu sehen.
  • The Oxford’s Learner’s Dictionary: Dies ist der vollwertige Ratgeber für das Lernen von englischen Wörtern und deren Definitionen, die du dank Satzbeispielen, die die praktische Nutzung zeigen, einfach verstehen kannst.
  • Wikipedia: Hierbei handelt es sich um die vertrauenswürdigste Enzyklopädie, bei der du mehr Informationen zu einem Thema finden und auf diese in mehreren Sprachen zugreifen kannst.

Wie du mit breiter Brust Englisch sprechen kannst  

Übung ist der Schlüssel zu mehr Selbstvertrauen in gesprochenem Englisch. Mehr mit einem Konversationspartner zu üben, wird dir dabei helfen, in nur wenigen Tagen mehr Selbstvertrauen zu sammeln (oder zu fühlen). Stelle also sicher, dass du dich mit den Tutoren auf LiveXP vertraut machst, um einen Gesprächspartner und herausragenden Sprachcoach zu finden.

Wie lange dauert es, fließend Englisch zu sprechen?

Wenn du von Anfang an beginnst, kannst du es innerhalb eines Jahres schaffen, fließend zu sprechen. Und das ist in etwa so schnell, wie es überhaupt möglich ist, auch wenn es nicht so schnell wie diese verrückten 15-Tage- oder 20-Tage-Versprechen ist, die uns immer wieder online unterkommen.

Ein Jahr ist in der Tat die durchschnittliche Zeit, die du benötigen würdest, um Englisch zu lernen und fließend genug zu werden, um sorgenfrei in den USA studieren oder arbeiten zu können. Das gilt, wenn du deine Sprachlernreise jetzt beginnst und mindestens fünf Stunden am Tag lernst.

Kann ich in drei Monaten Englisch lernen?

Ja, du kannst Englisch in solch kurzer Zeit lernen. Alles, was du benötigst, ist dir richtige Hilfestellung und jede Menge Hingabe. Die folgenden sind einige Dinge, die du abhaken ✅ kannst, um dieses Ziel zu erreichen:

  • setze feste und erreichbare Ziele.
  • definiere kurz- und langfristige Ziele und Erfolge.
  • sei nicht zu nett oder lässig zu dir selbst.
  • lege dir einen Englisch-Tutor zu, so schnell du kannst.

Da du schon weißt, was es braucht, um in drei Monaten Englisch zu lernen, lasst uns nun sehen, wie du diese effektiv nutzen könntest:

Der erste Monat

Lege den Grundstein: Hier beginnst du den Grundstein der Sprache zu legen. Und wenn ich das Wort „Grundstein“ benutze, meine ich die Grundlagen des Dialektes zu wiederholen (oder zu lernen). Hier geht es darum, die grammatischen Regeln zu verstehen und in der Lage zu sein, zu lesen und grundlegende Phrasen zu verstehen.

  • Wenn dir Englisch noch komplett neu ist, kannst du damit beginnen, zu lernen, wie die Dinge, die dich umgeben, genannt werden. Nutze frei verfügbare Ressourcen wie Duolingo, das Oxford Learner’s Dictionary, und Vokabel-Apps, um neue Vokabeln zu lernen und sie dir einzuprägen.
  • Wenn du erst einmal die Grundlagen kennst, kannst du dazu übergehen, den Satzbau zu lernen. Tue das, indem du einfache englische Sätze bildest und diese laut liest.
  • Schaue dir TED Talk Shows, Netflix-Filme und Musikvideos mit Untertiteln an, um die Sprache besser zu verstehen.

Der zweite Monat

Tauche in die Sprache ein: Hier setzt du das, was du gelernt hast, in die Praxis um. Du musst dafür etwas tiefer in den Lernprozess eintauchen und dich mit nützlichen Ressourcen und Referenzmaterial umgeben.

  • Lege dir einen Tandempartner zu: Ein Tandempartner, oder Buddy, ist jemand, mit dem du Unterhaltungen austauschen kannst. Du musst dabei so viel wie nur möglich sprechen, um Selbstvertrauen in gesprochenem Englisch zu gewinnen.
  • Besuche den LiveXP Blog für Inspiration: Du kannst den LiveXP Blog oder jeden andere Sprachlern-Seite jederzeit besuchen, um mit den Grundlagen vertraut zu bleiben. Behalte nur im Kopf, dass du dir nicht alles merken musst. Alles, was du tun musst,  ist, die Regeln zu üben, damit du sie nicht so leicht vergisst.

Der dritte Monat

Konzentriere dich auf das Ziel: Hier musst du dich auf dein Ziel konzentrieren (oder fokussieren), Englisch zu lernen. Lernst du, um zu reisen, für Vorstellungsgespräche, Geschäftsreisen oder Prüfungen? Beziehe dich auf verschiedene Online-Ressourcen und Übungsmaterialien, um dein Ziel zu erreichen.

Englisch online lernen: Top-Vorteile

Es ist doch recht offensichtlich und einfach zu sehen, wie wichtig der englische Dialekt auf dem ganzen Globus ist, nicht wahr?

  • Die meisten Schulen, Hochschulen und Universitäten bieten Kurse auf Englisch an.
  • Viele Menschen nutzen Englisch während internationalen Geschäftstreffen.
  • Viele andere, die sich auf Reisen befinden, nutzen Englisch als lingua franca.

Anbei einige der besten Vorteile, Englisch online zu lernen, die dir vielleicht schon in den Sinn gekommen sind – oder auch nicht.

Du kannst Englisch von deiner Couch aus lernen

Eine der größten Vorteile eine Sprache online zu lernen ist, dass du das ganz gemütlich aus dem Komfort deiner eigenen vier Wände tun kannst. Und es würde dabei keinen Unterschied machen, ob du dabei deinen liebsten Anzug oder lediglich Pyjamas trägst.

Du kannst deinen eigenen, gemütlichen Lernraum einrichten und den guten Platz neben dem Fenster nutzen, um beim Lernen eine schöne Aussicht zu haben. Du kannst dich eigentlich gerade unter einer Decke einrollen und etwas ruhige Musik spielen, wenn dich das inspiriert.

Du kannst alle vier Sprachskills verbessern

Es gibt verschiedene Wege, um online zu lernen und deine englischen Hörverstehens-, Sprech-, Lese- und Schreibfähigkeiten zu verbessern. Zum Beispiel ermöglicht es dir die LiveXP Plattform, interaktive Live-Stunden zu haben, ganz so, als würdest du dich mit einem Lehrer in einem echten Klassenzimmer treffen.

Deine Hörverstehens-Fähigkeiten kannst du raffinieren, indem du Youtube-Videos und TED Talk Shows schaust und dir Podcasts anhörst. Mache zudem Gebrauch von Untertiteln und Transkripten auf diesen Seiten, um dir dabei zu helfen, neues Vokabular zu identifizieren und Teile der Show klarzustellen, die du nicht genau verstanden hast.

Alles in allem

Frage dich, bevor du damit beginnst, eine neue Sprache zu sprechen: „Was meine ich, wenn ich sage, dass ich innerhalb von drei Monaten eine neue Sprache lernen will?“

Anstatt dich auf schwammige Begriffe wie fließend zu konzentrieren, was deine Motivation nur unklarer machen würde, solltest du deine Ziele darüber, was du innerhalb der nächsten drei Monate erreichen willst, klar definieren. Die meisten Sprachlernenden, die es schaffen, drei Monate Vollgas zu geben, können mit einiger Sicherheit, darauf abzielen:

  • sich mit Sicherheit durch alltägliche englische Unterhaltungen zu bewegen.
  • das Meiste von dem zu verstehen, was andere Menschen sagen.
  • sich in einem Restaurant mit anderen Englischsprachigen zu treffen und mit dem Gesprächsfluss mithalten zu können.
  • sich mit Klarheit auszudrücken und sich mit Medien wie Fernsehen und Zeitungen  auseinandersetzen zu können.

Während wir dem Kern des Ganzen näherkommen, behalte stets im Kopf, dass jeder Lernende (und jede Situation) anders ist. Und was noch wichtiger ist, ist, dass du deine eigenen Ziele definieren musst und dich nur auf diese konzentrieren musst. Sprich jeden Tag Englisch und wähle eine Herangehensweise, die am besten zu dir als individueller Schüler passt.

Englisch

Lerne Englisch mit dem Personalisierten Lernpfad und KI-Übungseinheiten
learning path Starten Sie kostenlos
learning path