de
  • Tutor werden
  • Nachhilfelehrer finden

Wenn Sie bereits ein mittleres Englisch-Niveau erreicht haben, aber noch nicht ganz fortgeschritten sind, müssen Sie sich nicht sorgen – Sie haben es fast geschafft! Nun, da Sie eine solide Grundlage haben, bieten sich Ihnen viel mehr Optionen und Sie können bessere Ressourcen nutzen.

Das mag zu optimistisch klingen, gerade, wenn Sie bereits das Gefühl haben, Ihr Maximum erreicht zu haben und nicht wissen, wie Sie sich nun weiter verbessern können. Übrigens, dieses Gefühl ist unter Lernenden mit einem mittleren Fremdsprachen-Niveau sehr verbreitet und basiert auf falschen Vorstellungen, die jeglichen Fortschritt behindern, wenn Sie es zulassen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie nicht weiterkommen, lassen Sie uns Ihnen helfen, wieder weiterzukommen und Ihr Englisch auf ein fortgeschrittenes Niveau zu heben.

Wie man Fortgeschrittenes Englisch Lernen kann

Es gibt tatsächlich viele Wege. So viele tatsächlich, dass es schon einmal überwältigend sein kann, sie alle zu sehen. Bevor Sie beginnen, behalten Sie im Kopf, dass es unterschiedliche Aspekte der Fremdsprachenlernens gibt, und Sie sollten sie alle verbessern – beginnend bei jenen, die derzeit Ihre größte Schwäche darstellen.

Ihre Schwächen ausloten (mit persönlichen Beispiel)

Ihre Schwachstellen zu identifizieren, ist manchmal sehr einfach. In meinem Fall war es (und ist es bis zu einem gewissen Grad immer noch) verbale Kommunikation. Obwohl ich Englisch an der Universität studiert hatte, benötigte ich mehr Übung, um ein fortgeschrittenes Niveau zu erreichen. Leider beschränkte ich mich als introvertierte Person, die es vorzieht, Dinge allein zu tun, auf Materialien zur Eigenübung, vor allem Büchern.

Da ich es über alles liebe zu lesen und zu schreiben, arbeitete ich weiter an diesen Aspekten der Sprache. Der Fortschritt war großartig, aber zur gleichen Zeit war ich mir nicht sicher, wie man Wörter ausspricht, die ich Tag für Tag in geschriebener Form verwendete. Laut zu lesen half mir, allerdings nur, wenn ich mich allein im Zimmer befand. Wann immer ich mit jemandem Englisch reden musste, erfuhr ich Schwierigkeiten.

Lustigerweise begann ich eine Schreibkarriere mit gebrochenem verbalen Englisch, und das war ein massiver Nachteil für mich. Mir fehlte der Mumm, an Video-Vorstellungsgesprächen teilzunehmen, was mir weniger Chancen bescherte. Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich in eine Reihe von Privatstunden mit einem hilfsbereiten Tutor investieren. Auf diese Weise hätte ich sicherlich mehr Selbstvertrauen gehabt und früher lukrative Aufträge gelandet.

Unterm Strich bedeutet das, dass Ihr echtes Englischniveau (von Ihnen und anderen) immer daran festgemacht wird, wo Ihre größte Schwachstelle liegt. Wenn Sie eine haben – und Sie haben mit Sicherheit eine – arbeiten Sie zuerst an dieser, und fördern Sie dann alle anderen Aspekte.

Nun, diese Schwachstellen dürften variieren. Ich kenne Menschen, die mit Leichtigkeit sprechen, denen aber ein klares Verständnis englischer Grammatik fehlt. Andere tun sich schwer mit Akzenten und wieder andere mit Floskeln. Nichtsdestotrotz, wenn Sie ein fortgeschrittenes Niveau erreichen möchten, bedeutet es, dass alle Aspekte der Zielsprache kultiviert werden müssen. Lasst uns sehen, wie.

Englisch für fortgeschrittene Lerner: Leseverstehen

💡
Da es beim Fremdsprachenlernen keinen guten Output ohne guten Input gibt, müssen wir uns stets auf Lese- und Hörverstehen konzentrieren, bevor wir uns um Schreiben und Sprechen kümmern.

Da Sie ein Lernender mittleren Niveaus sind, ist es mittlerweile zu einfach für Sie, Zeitungsartikel und Social Media Posts zu lesen. Zeit, etwas herausforderndes Material zu finden – welches durchaus noch auf Ihren Interessen beruhen kann.

Literarische Fiktion (Prosa) ist perfekt für das aufgrund ihrer vielen Schichten von Bedeutung und ihrem reichhaltigen Vokabular. Wenn Ihnen nichts an Prosa liegt, versuchen Sie sich einmal an wissenschaftlichen Artikeln oder einem Sachbuch über ein Thema, über das Sie noch kaum etwas wissen. Oder überlegen Sie sich etwas, worüber Sie in Ihrer Muttersprache lesen würden, aber das Gleiche noch nicht auf Englisch versucht haben. Sie mögen sich vielleicht nicht danach fühlen, aber Sie sind bereit, und es ist Zeit, dass Sie den Sprung machen und die Sprache wechseln.

Großartiges Material zu lesen allein reicht aber nicht aus – Sie müssen kritisch über die konsumierten Inhalte nachdenken und sicherstellen, dass Sie dadurch etwas gelernt haben. Es ist an der Zeit, Ihr Leseverstehen durch Self-Assessment zu schleifen.

Wenn es bereits eine Weile her ist, dass Sie einen formellen englischen Lesetest absolviert haben, dürften bestimmte Fähigkeiten etwas Auffrischung benötigen. Eine dieser Fähigkeiten ist, herauszufinden, was ein neues Wort bedeutet, indem man die Wörter davor und danach betrachtet – etwas, das Schüler oft bei Prüfungen tun. Diese Fähigkeit wird auf Ihrem Weg zu fortgeschrittenem Englisch kritisch sein.

Wann immer Sie eine Leseeinheit abschließen, versuchen Sie einige Extra-Minuten anzuhängen, wenn Sie fertig sind. Werfen Sie einen weiteren Blick auf den Text, aber geben Sie vor, dass Sie sich gerade für eine Prüfung vorbereiten. Stellen Sie sich vor, dass Sie unbedingt verstehen müssen, worum es in dem Text geht. Denken Sie sich einige relevante Fragen aus und versuchen Sie diese zu beantworten. Hierbei handelt es sich nicht mehr um entspanntes Lesen – es ist vielmehr ein Turbo-Boost für Ihr Verständnis. Verblenden Sie Ihre entspannte Lesezeit mit ein wenig fokussierter Analyse und sehen Sie dabei zu, wie sich Ihre Lese-Skills verbessern!

Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Fortschritt zu langsam sein wird – es wird es nicht. Okay, vielleicht am Anfang, aber schon bald werden Sie in der Lage sein, englische Texte genauso schnell zu lesen und zu verstehen, wie Sie es auf Deutsch tun.

Das Beste ist, dass Sie das nicht allein tun müssen. Sie können jederzeit Zeit sparen und einen Lehrer anheuern. Dinge, die frustrierend sein können, wenn Sie allein sind, können einfach und angenehm sein, wenn Sie jemanden an Ihrer Seite haben. Buchen Sie eine Probe-Einheit mit einem unserer smarten und freundlichen Englisch-Tutoren und finden Sie heraus, was ich meine.

Fortgeschrittenes Englisch lernen: Hörverstehen

Wenn es um Hörverstehens-Skills geht, dürfte Ihre Lieblingsserie auf Englisch unter Umständen keine Herausforderung mehr sein. Wie auch mit dem Lesestoff ist es an der Zeit, etwas komplexeres und herausforderndes zu finden. Wie wäre es mit einigen Dokumentationen oder Podcasts, die sich an ein wissbegieriges Publikum wenden?

Die Inhalte, die Sie konsumieren, sollen sich in Ihren Themen unterscheiden, was allerdings noch nicht alles ist. Um gesprochenes Englisch im echten Leben verstehen zu können, sollten Sie alle möglichen englischen Akzente gehört haben. Zum Beispiel können Sie sich nach lokalen Shows aus verschiedenen Teilen der USA, des Vereinigten Königreichs, Kanadas, Australiens, Südafrikas und vielen mehr umsehen.

Nutzen Sie die Vorteile dieses Jahrhunderts und lauschen Sie Hörbüchern auf Englisch, wenn Sie Hausarbeit erledigen. Entscheiden Sie sich für Prosa oder Wirtschaftsbücher, Lehrbücher zu Ihrem Feld, Self Development-Bücher oder sogar Predigten – was auch immer Ihnen liegt. Konzentrieren Sie sich auf die Inhalte und versuchen Sie so gut wie nur möglich deren Essenz zu verstehen. Geben Sie nicht auf; stellen Sie sich vor, dass Englisch die einzige Sprache ist, der Sie lauschen können.

Nachdem Sie den Inhalten Ihrer Wahl gelauscht haben, überlegen Sie sich einige Lernfragen und beantworten Sie diese als Hausaufgaben für die besten Resultate. Ordnen Sie Ihre Gedanken, indem Sie das Gehörte notieren. Wenn Sie mit einem Tutor arbeiten, versuchen Sie die wichtigsten Punkte nachzuerzählen und lassen Sie die Konversation fließen. Das bereichert Ihr Verständnis und fördert Ihre Englisch-Skills.

Fortgeschrittene Englische Schreib-Skills entwickeln

Lese- und Hörverstehensübungen werden Ihr Vokabular bereichern und Ihnen viele Beispiele von Grammatikregeln in der Praxis geben. Der nächste Schritt ist, diese beim Schreiben anzuwenden.

Beginnen Sie mit einem Tagebuch. Nehmen Sie sich jeden Tag etwas Zeit, zu schreiben, was an diesem Tag passiert, Ihre Gefühle und Gedanken zu beschreiben, oder alles andere, was Ihnen in den Sinn kommt. Schreiben Sie über den Tag hinweg ein paar Sätze in Ihr Tagebuch, wann immer ein Thema Ihre Aufmerksamkeit fesselt. Ich verspreche Ihnen, es zahlt sich aus.

Manchmal wird es Ihnen schwerfallen, Ihre Gedanken auszudrücken. Anstatt sie auszulassen und über etwas anderes zu schreiben, überprüfen Sie Ihre Ressourcen und finden Sie einen Weg, sich auszudrücken. Suchen Sie online nach grammatikalischen Konstruktionen und Sprichwörtern. Investieren Sie Zeit. Es wird sich auszahlen.

Sie können damit beginnen, zu bloggen, wenn Sie mit Ihrem Fortschritt im englischen Schreiben zufrieden sind. Das kann furchteinflößend sein, weil jeder in der Lage sein wird, Ihre Versuche zu lesen und über Ihren Schreibstil urteilen wird. Aber zur gleichen Zeit kann Bloggen Ihnen einen riesigen Motivationsschub verleihen. Teilen Sie die URL Ihres Blogs mit Freunden und all die Leute, die Sie kennen, haben die Chance, Sie zu unterstützen. Finden Sie Gleichgesinnte online durch Networking-Seiten. Kommentieren Sie die Blogs anderer Autoren.

Schon bald werden Sie eine kleine aber feine Gruppe von Leuten haben, die sich regelmäßig mit Ihrem geschriebenen Englisch auseinandersetzt! Das ist phänomenal, weil es Sie dazu anspornt, sich noch klarer und gekonnter auszudrücken. Und bevor Sie es merken, nutzen Sie neue Ausdrücke und Pointen. Ihr Schreiben wird einen besseren Fluss haben und einem muttersprachlichen Niveau näherkommen. Sie könnten je nach der Nische Ihres Blogs und Ihrer Hingabe sogar ein Influencer werden. Können Sie sich das vorstellen?

Wenn ich Ihnen einen Nische empfehlen müsste, in der Sie Ihre Englisch-Skills am besten entwickeln können, würde ich Ihnen Buchzusammenfassungen empfehlen. Lesen Sie einfach gute Bücher, machen Sie Notizen auf Englisch und stellen Sie diese anschließend als Blogartikel zusammen. Üben Sie, die Essenz einzufangen und sie in Ihren eigenen Worten wiederzugeben, während Sie betonen, warum sie von Bedeutung ist. Daraus resultierend wird sich Ihr Schreibstil mit der Zeit so sehr verbessern, dass Sie sogar den Stil von Bestsellerautoren verinnerlichen können. Ob Sie es glauben oder nicht, wenn sich Ihr Englisch-Niveau gerade im oberen Mittelfeld befindet und Sie bereits ein passabler Schreiber im Deutschen sind, können Sie innerhalb von sechs Monaten dorthin gelangen. Oder sogar noch schneller, wenn Sie einen Tutor oder Editor finden, der Ihnen Feedback geben und dabei helfen kann, Ihr Schreiben regelmäßig zu verbessern.

Fortgeschrittene Englische Sprach-Skills entwickeln

Im echten Leben geschieht die meiste Kommunikation in Person, weshalb es nicht nötig ist, zu erklären, warum fortgeschrittene Konversations-Skills wichtig sind.

Sie haben mit Sicherheit bereits das Sprechen geübt und können eine beiläufige Konversation führen. Das ist ein großartiger Anfang, aber nun müssen Sie das nächste Level erreichen. An diesem Punkt muss Ihre Sprache diverser werden. Sie sollte regelmäßig verschiedene Aspekte abdecken, von der Aussprache und dem Akzent bis zum Gebrauch von Sprichwörtern und fortgeschrittenen grammatikalischen Strukturen.

Sprichwörter können Ihnen dabei helfen, wie ein Sprachprofi zu klingen. Sie sind so etwas wie das geheime Gewürz, dass Ihrem Sprachgericht seinen Geschmack verleiht. Sie haben bestimmt schon viele von ihnen aus Büchern, Filmen oder Konversationen mit Leuten entnommen. Aber hier beginnt der richtige Spaß – die Nutzung in eigenen Konversationen. Das dürfte sich ein wenig so anfühlen, als würden Sie ein neues Rezept ausprobieren. Aber Übung macht den Meister. Beginnen Sie damit, einige Floskeln zu notieren, die Sie gerne ausprobieren würden. Behalten Sie diese im Hinterkopf und warten Sie auf eine gute Gelegenheit, um diese in Gespräche einfließen zu lassen.

Das Tolle ist, dass Sie es nicht übertreiben und Floskeln in jeden Satz einbauen müssen. Beginnen Sie klein, als würden Sie eine Prise Salz in Ihr Gericht streuen. Wenn Sie sich danach fühlen, streuen Sie hier und dort ein Sprichwort ein. Damit entwickeln Sie Ihre eigene Sammlung an Floskeln, Satz für Satz.

Selbst wenn Sie nicht den ganzen Tag Englisch sprechen, können Sie das in Ihrem Kopf üben. Überlegen Sie sich eine mentale Aufgabe – je mehr Sie es tun, desto besser werden Sie darin. Wenn das zu schwierig ist – oder Sie einfach schneller vorankommen möchten, ziehen Sie in Betracht, einen Englisch-Tutor anzuheuern. Ihre Hilfe ist immer willkommen, aber wenn wir uns über Sprechübungen unterhalten, ist sie im Grunde ein Muss.

Einzelstunden mit einem Tutor bieten Ihnen eine Schatztruhe an Möglichkeiten, besonders wenn es darum geht, Ihren englischen Akzent und Ihre Aussprache zu feilen. Stellen Sie sich vor, Ihren eigenen Sprachlehrer zu haben – jemanden, der sich der Verbesserung der Nuancen Ihrer Sprache hingibt, wie ein Musiker, der sein Instrument stimmt.

Personalisierte Aufmerksamkeit ist die wichtigste Zutat. Mit einem hingebungsvollen Tutor sind Sie nicht nur Einer von Vielen. Er konzentriert sich nur auf Ihre einzigartigen Bedürfnisse, identifiziert Bereiche, in denen Ihr Akzent noch Feintuning bedarf und legt den Finger auf Fallen bei der Aussprache. Es ist, als würde ein Scheinwerfer auf Ihren Fortschritt scheinen.

Stellen Sie sich Folgendes vor: Sie arbeiten an einem schwierigen Sound, etwa dem schwer zu fassenden „th“ in „ether“. Ihr Tutor ist da und bricht es Schritt für Schritt herunter. Er legt Ihnen die richtige Platzierung der Zunge, die Kontrolle des Atems und den Rhythmus nahe, bis Sie den Ton gemeistert haben. Dazu bekommen Sie sofortiges Feedback. Stellen Sie sich vor, Sie kopieren die Intonation eines Muttersprachlers, aber merken, dass Sie Ihm nicht ganz gleichkommen. Ihr Tutor kann Ihnen direkt Verbesserungsvorschläge liefern und dabei helfen, Ihre Tonlage, Betonung und Melodie anzupassen.

Bei Sprachen geht es auch um Kultur und Kontext. Ein erfahrener Tutor bringt kulturelle Einblicke mit sich, indem er erklärt, warum bestimmte Akzente oder Aussprachen in bestimmten Regionen geläufiger sind. Das bereichert nicht nur Ihre Sprache, sondern vertieft auch Ihr Verständnis des kulturellen Beiwerks der Zielsprache.

Apps um fortgeschrittenes Englisch zu lernen

Sprachlern-Apps sind ein wunderbarer Weg, um Englisch zu lernen, aber die meisten von ihnen sind lediglich für Anfänger geeignet. Wenige sind für Lernende mittleren Niveaus geeignet und nur eine Handvoll kann Ihnen dabei helfen, fortgeschrittene Sprach-Skills in einer Fremdsprache zu entwickeln, Englisch inklusive.

Dennoch können Englischsprecher davon profitieren, Sprachlern-Apps für Englisch zu benutzen. Es gibt einige, die Inhalte anbieten, die auf diesem Niveau hilfreich sein können.

  • TED: Diese App bietet Zugang zu TED Talks, kurzen, informativen Vorträgen zu verschiedenen Themen. Sie können TED Talks Daily nutzen, um Ihr Hörverstehen zu verbessern und über neue Themen zu lernen.
  • Grammarly: Dieser AI-betriebene Rechtschreibungs- und Grammatik-Checker hilft Nutzern dabei, ihre Grammatik und Schreib-Skills zu verbessern. Sie können Grammarly nutzen, um Ihre Arbeit auf Fehler zu überprüfen und neue Grammatikregeln zu lernen.
  • Clozemaster: Lernen Sie neues Vokabular, indem Sie die Lücken von Sätzen füllen. Nutzen Sie Clozemaster, um Ihr Leseverstehen zu verbessern und neue Wörter in deren Kontext zu lernen.
  • Coursera und edX: Während sie nicht ausschließlich Sprach-Apps sind, bieten diese Plattformen englische Kurse auf akademischem Niveau über verschiedene Themen an, was es fortgeschrittenen Lernenden erlaubt, sich mit komplexen akademischen Englisch auseinanderzusetzen.
  • The BBC Learning English: Eine großartige Ressource für Englischlerner aller Niveaus, auch fortgeschrittene Lerner. Die App bietet eine Reihe von Inhalten, wie etwa eine Reihe von Podcasts zu verschiedenen Themen, wie zum Beispiel Nachrichten, Kultur und Zeitgeschehen. Zudem bietet sie eine Vielfalt von Videos und Quizzen. Die App stellt außerdem Transkripte für all ihre Inhalte zur Verfügung, was für fortgeschrittene Lerner hilfreich sein kann, wenn sie ihr Leseverstehen üben möchten.
  • LiveXP App: Diese App verbindet Lernende mit Englischlehrern aus der ganzen Welt für Online-Tutoring. Sie hilft Ihnen dabei, die besten Tutoren dort draußen zu finden und Privatstunden zu vereinbaren, wie es Ihnen passt. Privates Tutoring wird Ihnen dabei helfen, in allen Aspekten der englischen Sprache schneller aufzublühen und Ihre Sprachlernreise genießbarer zu machen.

Fortgeschrittene Englischkurse

Wenn Sie auf der Suche nach fortgeschrittenen Englischkursen sind, dürften diese Optionen für Sie interessant sein:

  • Courseras „Advanced Writing“ (bereitgestellt von UC Irvine): Dieser Kurs fokussiert das Verbessern von fortgeschrittenen Schreib-Skills für verschiedene Zwecke, wie etwa akademische oder berufliche Kommunikation.
  • edXs „Advanced English Grammar and Style“: Ein Online-Kurs, der in fortgeschrittene grammatikalische Konzepte und Schreibstil eintaucht, um das Sprachniveau als Ganzes zu verbessern.
  • British Council's „Advanced English“-Kurse: Das British Council bietet eine Reihe von Sprachkursen für fortgeschrittene Lerner an, die sich auf verschiedene Skills wie Sprechen, Hören, Schreiben und Lesen konzentrieren.
  • Universitäten mit Englischen Seminaren: Viele Universitäten auf der ganzen Welt bieten Englischkurse für Fortgeschrittene an, oft als Teil ihres Englisch- oder Sprachseminars. Diese Kurse können eine breite Auswahl von Themen wie Literatur, Linguistik und akademisches Schreiben behandeln.

All diese Kurse sind exzellent, leiden aber an einem Mangel an personalisierter Aufmerksamkeit von einem erfahrenen Tutor. Wenn Sie sich gerne auf Ihre eigenen, einzigartigen Probleme konzentrieren würden, und die subtilen Teile der Sprache feintunen möchten, sollten Sie sich nach Privatstunden umschauen.

Englischkurse für Fortgeschrittene

Wenn Sie immer noch keinen dezidierten Englischlehrer haben, können Sie jederzeit einen auf LiveXP finden. Mit einem einfachen Abo, wird Ihnen Zugang zu einem umfangreichen Pool von über 2.000 herausragenden Tutoren gewährt, die bereit sind, Sie zum Erfolg zu führen.

Anstatt sich mit einem generischen Lernplan zufriedenzugeben, können Sie einen herausarbeiten, der sich Ihren Zielen und Hoffnungen anpasst. Ein 1-zu-1-Ansatz bedeutet, dass Sie maßgeschneiderte Weisung, zeitiges Feedback und Fortschritt erhalten, der Bände spricht. Das Beste ist, dass Sie ohne Probleme den Tutor wechseln können, wann immer Sie es möchten. Machen Sie sich mit verschiedenen Lehrmethoden, Stilen und Eindrücken vertraut, damit Sie Ihr volles Potenzial entfalten können.

Unter dem Strich bedeutet das Folgendes: 1-zu-1-Tutoring ist Ihre Geheimwaffe, um Ihren englischen Akzent und Ihre Aussprache aufzuleveln. Es ist, als hätten Sie einen Personal Trainer für Ihre Sprechmuskeln, der Sie in Richtung klarer und fließender Sprache führt. Also, ob Sie auf einen neutralen Akzent abzielen oder einen lokalen Touch hinzufügen möchten, Ihr Tutor ist Ihr Partner auf dieser spannenden, linguistischen Reise.

Englisch

Lerne Englisch mit dem Personalisierten Lernpfad und KI-Übungseinheiten
learning path Starten Sie kostenlos
learning path