de
  • Nachhilfelehrer finden

Achtung bei False Friends im Englischen

Mit ihren germanischen Wurzeln sind sich die beiden Sprachen oft ähnlicher als man vermuten würde. Aber Achtung! Das bedeutet nicht, dass Wörter, die in beiden Sprachen gleich geschrieben werden, zwangsläufig die gleiche Bedeutung haben.

Elias Belaoucha
Elias Belaoucha

Was sind False Friends?

Die deutsche und die englische Sprache stammen aus derselben Sprachfamilie. Mit ihren germanischen Wurzeln sind sich die beiden Sprachen oft ähnlicher als man vermuten würde. Aber Achtung!

Das bedeutet nicht, dass Wörter, die in beiden Sprachen gleich geschrieben werden, zwangsläufig die gleiche Bedeutung haben. Oft haben sie unterschiedliche Ursprünge und damit komplett unterschiedliche Bedeutungen. Solche fehlerhaften Verbindungen nennt man False Friends.

False Friends sind dem Wort in der Muttersprache lediglich in ihrem Aussehen ähnlich. Somit sind sie im wahrsten Sinne des Wortes falsche Freunde. Die richtige Übersetzung weicht meist stark von diesem False Friend ab.

Anhand einiger Beispiele von False Friends können Sie schnell Muster erkennen und lernen, wie Sie diese in der Zukunft unterscheiden können.

So können Sie False Friends unterscheiden

Um False Friends zu unterscheiden, benötigen Sie Übung und Vokabelkenntnisse. Oft nutzen Lernende False Friends, indem sie ein deutsches Wort wörtlich in das Englische übertragen, weil ihnen die tatsächliche Übersetzung noch nicht bekannt ist.

Das wohl geläufigste Beispiel ist: bekommen – to become.

Während sich die Wörter zum Verwechseln ähnlich sind, bedeutet der englische False Friend tatsächlich „werden“ und nicht „bekommen“. Die richtige Übersetzung wäre demnach nicht „to become“, sondern „to get“.

Hierzu ein Beispiel:

Satz mit False Friend: *Can I become one more piece of paper, please?
Richtige Übersetzung: Can I get one more piece of paper, please?

Diese False Friends im Englischen gibt es wie Sand am Meer. Am besten werden Sie mit ihnen vertraut, wenn Sie diese als Teil Ihrer Vokabelliste lernen. Die Kurzschlüsse auf die englischen False Friends geschehen schließlich, weil der Lernende das richtige Wort noch nicht kennt.

Es wird Ihnen ebenfalls sehr helfen, wenn Sie Ihre Sprachkenntnisse mit englischen Muttersprachlern üben. Für diese stechen die False Friends auf Englisch sofort heraus, weil sie die Wörter nicht erst aus dem Deutschen übersetzen mussten. So erhalten Sie schnelles Feedback bei Sprachgewohnheiten mit False Friends. Diese können Sie sich anschließend abgewöhnen.

Beispiele zu False Friends

  1. Fotograf – photograph

Der erste False Friend im Bunde ist ein sehr typischer Fehler bei Lernenden. Sie übersetzen den deutschen „Fotograf“ mit dem englischen Wort „photograph“. Dieses bedeutet allerdings „Foto“ im Deutschen. Der False Friend beschreibt also nicht den Beruf, sondern das Produkt. Die korrekte Übersetzung lautet „photographer“.

2.   Mörder – murder

Ähnlich verhält es sich bei dem Wortpaar Mörder – murder. Auch hier beschreibt das deutsche Wort die handelnde Person. Das englische Wort beschreibt dagegen wieder das „Produkt“ seines Handelns. „Murder“ bedeutet nämlich Mord. Der Mörder wird im Englischen wie folgt übersetzt: murderer.

3.   Wer? – Where? / Wo? - Who?

Dieser Fehler ist besonders bei Anfängern auf Sprachniveau A geläufig und auch vollkommen nachvollziehbar. Bei der Übersetzung von den Fragewörtern „Wer“ und „Wo“ kommt es sozusagen zu einem Wechsel, zumindest, wenn man den Klang der Wörter betrachtet.

Lernende verwechseln diese gerne und fragen mit „Where“ nach dem „Wer“ und mit „Who“ nach dem „Wo“. Tatsächlich bedeutet „Where“ aber „Wo“ und „Who“ „Wer“.

4.   fast – fast

Auch bei Adjektiven gibt es einige False Friends. Passen Sie zum Beispiel bei der Übersetzung des deutschen Wortes „fast“ auf. Dieses hat einen False Friend, der komplett gleich geschrieben wird. Dieser wird jedoch anders ausgesprochen. Anstelle des „s“ wird im Englische das „a“ betont. Zudem bedeutet es „schnell“. Die korrekte Übersetzung von „fast“ in das Englische lautet „nearly“.

5.   Hausaufgaben – housework

False Friends können unterschiedlichen Ursprungs sein, wie Sie bereits sehen können. Nicht immer handelt es sich um optische Synonyme. Manchmal sind schlichtweg wörtliche Übersetzungen, die zwar im Englischen existieren, aber eine andere Bedeutung haben. Man nehmen „Hausaufgaben“ und „housework“. Wortwörtlich übertragen erscheint die Übersetzung korrekt, tatsächlich bedeutet „housework“ aber „Hausarbeit“ im Sinne von alltäglichen Aufgaben im Haushalt. Die richtige Übersetzung lautet dagegen „homework“.

Finden Sie noch mehr False Friends

Selbstverständlich waren das noch nicht alle False Friends, die es zwischen dem Deutschen und dem Englischen gibt. Da False Friends durch wörtliche Übersetzungen, sprachliche Verschiebungen und reine Zufälle entstehen können, gibt es schätzungsweise Hunderte von ihnen.

Fragen Sie Ihre/-n Lehrer/-in nach einer Liste mit den geläufigsten False Friends oder führen Sie selbst eine im Laufe Ihrer Übungsphasen. Anfangs mag das anstrengend sein, weil es keine festen grammatikalischen Regeln für False Friends gibt, aber Sie werden sehen, Übung macht den Meister!

Englisch

Elias Belaoucha

Mein Name ist Elias Belaoucha, ich bin 22 Jahre alt. Ich beherrsche 5 Sprachen: Deutsch, Englisch, Latein, Spanisch und Französisch. Ich arbeite gerne mit Texten.


Lika Gustin

Ich helfe den Lernenden gern bei allen Problemen und Fragen zur Sprache.

Nikol Toteva

Hallo! Ich bin Nikol. Meine Muttersprachen sind Deutsch und Bulgarisch. Ich spreche fließend Englisch und Französisch. Ich freue mich, wenn meine Kenntnisse jemandem helfen, Englisch zu lernen.

Geoffrey Mutie

Ich bin Geoffrey! Ich suche ständig nach neuen Möglichkeiten, verschiedene Fähigkeiten zu verbessern, besonders solche, die Menschen meiner Meinung helfen, professionell aufzutreten.