de
  • Nachhilfelehrer finden

So werden Conditional Sentences (If-Sätze) richtig geschrieben

If-Sätze bestehen immer aus aus zwei Teilen. Einer Bedingung im Nebensatz und die Folge im Hauptsatz.

Lika Gustin
Lika Gustin

Was sind Conditional Sentences?

Es gibt noch andere Bezeichnungen für conditional sentences.

  • if-Sätze
  • if-clauses
  • Bedingungssätze
  • Konditionalsätze

Sie bedeuten aber alle dasselbe.

Conditional sentences sind Bedingungssätze (unter einer bestimmten Bedingung passiert etwas).

If-Sätze bestehen immer aus zwei Teilen. Einer Bedingung im Nebensatz und die Folge im Hauptsatz.

Beispiel:

If I had a driving license, I would drive a car.

Es gibt 3 verschiedene Arten von conditional sentences, die anschließend beschrieben werden.

Alle Typen von If-Clauses

If-Satz Typ 1 (Realer Bedingungssatz)

Hier bezieht man sich auf eine Bedingung, die machbar und hoch wahrscheinlich ist.

Beispiel:

If I go to the supermarket, I can buy some milk.

Hier ist es klar, dass wenn ich zum Supermarkt gehe, dass ich dann Milch kaufen kann.

Typ 1: if & simple present / will & infinitive

If-Satz Typ 2 (Irrealer Bedingungssatz)

Der If-Satz Type 2 bezieht sich auf unrealistische Situationen und was in diesen Situationen passieren würde.

Beispiel:

If I had a million Dollars, I would buy a villa.

Aus diesem Beispiel geht hervor, dass der Erzähler nicht eine Million Dollars hat, aber eine Villa kaufen würde, wenn er so reich wäre. Da die Bedingung höchstwahrscheinlich nicht erfüllt wird, wird die Folge auch nicht eintreten.

Typ 2: if & simple past / would & infinitive

If-Satz Typ 3 (Unmöglicher Bedingungssatz)

Typ 3 if-Sätze enthalten eine Bedingung, die unmöglich zu erfüllen ist, da sie in der Vergangenheit liegt.

Beispiel:

If I had gone to the cinema, I would have seen the movie.

Die Person ist nicht ins Kino gegangen, hätte aber einen Film gesehen, wenn sie dorthin gegangen wäre.

Typ 3:  if & past perfect / would & Conditional II

Wo steht der If-Satz innerhalb des Satzes?

If-Sätze können sowohl am Anfang als auch am Ende eines Satzes stehen.

Beispiele:

Am Anfang des Satzes:

If I jump in the pool, I will get wet. (Typ 1)
If I studied, I would pass the test.  (Typ 2)
If I had gotten up earlier, I would not have missed the bus. (Typ 3)

Am Ende des Satzes:

I will get wet if I jump in the pool. (Typ 1)
I would pass the test if I studied. (Typ 2)
I would not have missed the bus if I had gotten up earlier. (Typ 3)

Komma

Anhand dieser Beispiele kann man sehen, dass, wenn der Nebensatz mit dem if am Anfang des Satzes steht, ein Komma erforderlich ist, um den Nebensatz vom Hauptsatz zu trennen.

Steht jedoch der Hauptsatz vorne und der Nebensatz mit dem if dahinter, braucht man kein Komma.

Bejahende und Verneinte If-Sätze

Bejahende if-Sätze:

If I jump in the pool, I will get wet.

Verneinte if-Sätze:

If I jump in the pool, I will not stay dry.
If I do not jump in the pool, I will stay dry.
EnglischEnglische Grammatik

Lika Gustin

Ich helfe den Lernenden gern bei allen Problemen und Fragen zur Sprache.


Lika Gustin

Ich helfe den Lernenden gern bei allen Problemen und Fragen zur Sprache.

Nikol Toteva

Hallo! Ich bin Nikol. Meine Muttersprachen sind Deutsch und Bulgarisch. Ich spreche fließend Englisch und Französisch. Ich freue mich, wenn meine Kenntnisse jemandem helfen, Englisch zu lernen.

Geoffrey Mutie

Ich bin Geoffrey! Ich suche ständig nach neuen Möglichkeiten, verschiedene Fähigkeiten zu verbessern, besonders solche, die Menschen meiner Meinung helfen, professionell aufzutreten.