de
  • Tutor werden
  • Nachhilfelehrer finden

Eine neue Sprache zu lernen, geht weit über das Wissen aus Lehrbüchern hinaus. Wenn du dich im Ausland aufhalten und dort wie ein Muttersprachler klingen möchtest, musst du auch die Kultur dieses Ortes inhalieren. Sprache ist ein großer Träger der Kultur. Traditionen, Gewohnheiten und Ideale spiegeln sich in den Redensarten von Muttersprachlern wider. So ist es auch bei den Briten.

Es gibt eine Menge englische Redensarten, die in dieser Form nur auf den britischen Inseln verwendet werden. Teils findest du sogar in London Sprüche, die nur dort verwendet werden. Mache dich mit dieser Liste mit englischen Redewendungen mit den beliebtesten Beispielen vertraut.

Lerne diese englischen Sprichwörter blitzschnell

Möchtest du diese englischen Redensarten möglichst schnell verinnerlichen, kannst du auf echte Konversationen mit Muttersprachlern setzen. Diese werden dir helfen, die Ausdrücke in einem natürlichen Umfeld zu lernen. Besuche LiveXP, um Muttersprachler mit ähnlichen Interessen zu finden, und probiere es für dich aus.

LiveXP macht deinen Lernprozess flexibel. Buche Gespräche, wann immer du willst und nutze das Gerät deiner Wahl, um dein Englisch zu üben. Mit dem LiveXP-Abonnement stehen dir sogar noch mehr Funktionen und Werkzeuge zum Lernen zur Verfügung. Gib LiveXP eine Chance!

10 Beliebte Englische Sprichwörter aus Großbritannien

Möchtest du britische Muttersprachler mit deinem Sprachniveau beeindrucken, kannst du auf diese beliebten englischen Redensarten zählen:

„I’m knackered“ – „Ich bin hundemüde“

Es ist Morgen. Du triffst dich mit einem Briten und er sagt zu dir: „I’m knackered!“ Damit will er dir sagen, dass er hundemüde ist. Vielleicht ist er die Nacht zuvor ausgegangen oder konnte nicht schlafen. Jedenfalls fühlt er sich, als würde sein Körper ihm bald den Dienst versagen.

„Bare“ – „viel(e)“

Eine neue englische Redensart ist „bare“. Dieser Ausdruck kann in einigen verschiedenen Kontexten verwendet werden. Erzählst du etwa, dass du bei einer langen Partynacht eine große Zahl an Drinks genossen hast, kannst du sagen „I had bare drinks“. Solche Sprüche sind in London besonders beliebt.

„I’m pissed“ – „Ich bin besoffen“

Hierzulande sagen wir umgangssprachlich, dass wir besoffen sind, wenn wir sehr viel getrunken haben. Auf den britischen Inseln wird stattdessen das sehr bildliche „I’m pissed.“ verwendet. Trifft sich dein müder britischer Kumpel morgens zum Kaffee mit dir, könnte er auch „I got pissed last night“ sagen.

„To slap“ – „sehr gut/ lecker“

Sagt dein Freund im Imbiss „Yo that chicken slaps“, will er dir nicht etwa sagen, dass das Hühnchen ihm eine Ohrfeige verpasst hat, sondern dass es sehr gut schmeckt. „Slapping“ wurde in den vergangenen Jahren als englische Redensart für besonders gutes Essen adaptiert.

„Lovely“ – „wundervoll, wunderschön“

Egal wie schlecht das Wetter auch sein mag, Briten finden in Allem die schöne Seite. Bricht doch einmal die Sonne zwischen den Wolken hervor, kannst du sagen „It’s a lovely day!“ Damit drückst du aus, dass es ein wundervoller Tag ist. Mit „lovely“ kannst du auch das Aussehen von etwas oder jemandem komplementieren.

„Banger“ – „Hit“

Unterhältst du dich über die neuesten Songs, die am letzten Freitag veröffentlicht wurden, wirst du immer wieder hören, wie deine britischen Freunde sagen, dass sie einen "Banger" gehört haben. Dabei beziehen sie sich auf einen besonders guten Song, also einen Hit.

„Mate“ – „Bro, Kumpel“

Als Nächstes ein absoluter Dauerbrenner der britischen Jugendkultur. „Mate“ ist in Britannien beliebter als „Bro“. Benutzen kannst du es, um gute Freunde direkt anzusprechen oder dich in Gesprächen auf nicht anwesende Freunde zu beziehen.

„Bottle sth.“ – „etw. vermasseln“

Erinnerst du dich daran, dass London Sprüche hat, die es sonst kaum in England gibt. „To bottle something“ ist eine weitere englische Redensart mit Ursprung in der Hauptstadt. Sie bedeutet, etwas zu vermasseln, etwa einen Elfmeter zu verschießen.

„That’s rubbish!“ – „Was für ein Blödsinn“

Ruft dein Gegenüber mitten in einem Gespräch „That’s rubbish“, will er dir nicht etwa sagen, dass du Müll entsorgen sollst, sondern drückt seine Meinung zu deiner Erzählung aus. „That’s rubbish“ bedeutet übersetzt so viel wie „Was für ein Blödsinn“ und drückt Unglauben aus.

„You’re having a laugh“ – „Das ist nicht dein Ernst“

Das letzte englische Sprichwort in dieser Liste ist ​​„You’re having a laugh.“ Damit möchte ein Freund ausdrücken, dass etwas nicht dein Ernst sein kann. Dieser Slang-Ausdruck wird nur in informellen Settings, etwa unter Freunden, verwendet.

EnglischRedewendungen & Ausdrücke

Lerne Englisch mit dem Personalisierten Lernpfad und KI-Übungseinheiten
learning path Starten Sie kostenlos
learning path