de
  • Tutor werden
  • Nachhilfelehrer finden

Ob für berufliche oder persönliche Zwecke, das Erlernen des Englischen ist für viele, insbesondere für deutschsprachige Menschen, ein lohnendes Unterfangen. Jedoch stellt es auch eine herausfordernde Aufgabe dar, die mit typischen Lern- und Aussprachefehlern einhergeht.

Der deutsche Akzent hat einige charakteristische Eigenschaften, die, wenn man Englisch spricht, oft nicht ganz zu verbergen sind. Dies ist nicht zwingend ein Problem – doch führt es häufig zu Fehlern. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese vermeiden.

Deutscher Akzent im Englischen: Warum er auftritt und wie er sich bemerkbar macht

Insbesondere die Akzentuierung und die Aussprache stellen oft große Herausforderungen dar. Obwohl ein Akzent in vielen Fällen als Zeichen der Vielfalt und des kulturellen Reichtums angesehen wird, kann er auch zu Verständnisproblemen führen.

Wenn Menschen eine Fremdsprache lernen, neigen sie dazu, einige Eigenschaften ihrer Muttersprache in die neue Sprache zu übertragen. Das ist ein ganz natürlicher Prozess. Bei deutschsprachigen Menschen, die Englisch lernen, äußert sich dies oft in der Form eines deutlichen Akzents, der den Klang und die Melodie ihrer englischen Aussprache prägt.

Akzent auf Englisch – in diesen wenigen Lauten taucht er am häufigsten auf:

Dazu gehören die unterschiedlichen phonetischen und phonologischen Systeme der beiden Sprachen, die unterschiedliche Artikulation bestimmter Laute und die Einflüsse der Schrift auf die Aussprache. Ein Akzent auf Englisch äußert sich in verschiedenen Phänomenen:

  • Das englische „th“ ist ein häufiges Problem für Deutschsprachige, da dieser Laut in der deutschen Sprache nicht existiert. Deshalb neigen viele dazu, das „th“ als „s“ oder „z“ auszusprechen. Beispielsweise klingt das Wort „think“ dann eher wie „sink“ oder „zink“ klingen. Dies ist nicht falsch per se, da die Verständigung normalerweise nicht darunter leidet, kann jedoch in einem formellen oder professionellen Kontext als störend empfunden werden.
  • Um den „th“-Laut zu verbessern, können Sie eine spezielle Übung ausprobieren. Strecken Sie Ihre Zunge leicht aus dem Mund und lassen Sie die Luft zwischen der Zunge und den oberen Schneidezähnen hindurch, während Sie versuchen, den „th“-Laut zu bilden. Üben Sie dies mit Wörtern wie „think“, „through“ und „both“. Am Anfang mag es ungewohnt erscheinen, aber mit der Zeit und etwas Übung wird Ihre Aussprache einfacher und natürlicher.

Englischer Akzent und die Aussprache des englischen „w“

Da der „w“-Laut im Deutschen oft als „v“ ausgesprochen wird, neigen Deutschsprachige dazu, Wörter wie „wine“ und „vine“ ähnlich auszusprechen. Eine effektive Methode, dieses Problem zu überwinden, ist, auf die Formung des Mundes zu achten. Bei der Aussprache von „w“ sollten die Lippen rund geformt sein, ähnlich wie beim Ausblasen einer Kerze, während das „v“ eher ein leichtes Beißen der Unterlippe mit den oberen Schneidezähnen erfordert.

Tipps & Tricks wie man Englisch für Deutschsprachige lernt

  • Zungenbrecher: Zungenbrecher sind eine lustige und herausfordernde Methode, die Artikulation zu verbessern und die Muskeln im Mund zu trainieren. Beispiele sind: „She sells seashells by the seashore“ und „How can a clam cram in a clean cream can“?
  • Minimalpaar-Übungen: Minimalpaare sind Wörter, die sich nur in einem Laut unterscheiden, z. B. „Sheep“ und „Ship“. Übe diese Wörter, um deine Fähigkeit zu verbessern, zwischen ähnlichen Lauten zu unterscheiden.
  • Singen Sie Lieder: Wenn Sie englische Lieder singen, können Sie Aussprache, Rhythmus und Intonation üben und dabei auch noch Spaß haben. Wählen Sie Lieder, die deutlich gesungen werden, damit die Wörter leichter zu verstehen sind.
  • Shadowing-Methode: Bei dieser Methode hören Sie sich eine Aufnahme an und versuchen, gleichzeitig genau das zu wiederholen, was der Sprecher oder die Sprecherin sagt. Das hilft dabei, Aussprache, Rhythmus und Satzmelodie zu verbessern.

Wie Sie Ihren englischen Akzent verbessern: Einfach, flexibel und online

Gesprächsübungen helfen Ihnen, die geläufigen Fehler, die deutsche Sprecher im Englischen machen, loszuwerden. Das geht am besten, wenn Sie online mit Muttersprachlern Englisch üben. Auf der Plattform LiveXP stehen Ihnen mehr als 1.200 Englisch-Tutoren für individuellen Online-Unterricht zur Verfügung. Sie können zwischen muttersprachlichen Tutoren und zertifizierten Lehrern für Englisch als Zweitsprache aus der ganzen Welt wählen. Zudem ist es wichtig, einen Tutor zu finden, der ähnliche Interessen wie Sie hat, damit der Unterricht spannend bleibt und Sie zu Themen lernen, die Ihnen zusagen.

Das ist auf LiveXP möglich. Benutzen Sie einfach die Filter, um Ihre Hobbys auszuwählen, und Ihnen werden Tutoren angezeigt, die ähnliche Interessen haben. Mit dem LiveXP-Abonnement können Sie mit so vielen Tutoren üben, wie Sie möchten. Alles ist in Ihrem LiveXP-Abonnement enthalten.

Fazit

Bitte vergessen Sie nicht, dass ein Akzent nichts ist, wofür man sich schämen muss. Er ist ein Zeichen Ihrer Mehrsprachigkeit und Ihres kulturellen Hintergrunds. Es ist jedoch immer hilfreich, an der Aussprache zu arbeiten, um sicherzustellen, dass sie möglichst klar ist und Sie effektiv kommunizieren können. Nutzen Sie Ressourcen wie Online-Sprachkurse, Tutorials oder Sprach-Apps und üben Sie regelmäßig. Jede auch noch so kleine Verbesserung ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Englisch

Lerne Englisch mit dem Personalisierten Lernpfad und KI-Übungseinheiten
learning path Starten Sie kostenlos
learning path